Hamburgs aufregendster und sinnvollster Adventskalender hat sich in den vergangenen Jahren längst vom „Geheimtipp“ zum fest etablierten Leuchtturmprojekt entwickelt. Kein Wunder, dieser Kalender ist doch Lotterielos und Spende für einen guten Zweck zugleich.

125 hochwertige Preise im Gesamtwert von mehr als 7.500 Euro werden vom 1. bis zum 24. Dezember unter allen Käufern des Rotary-Adventskalenders verlost. Auch in diesem Jahr sind echte Highlights dabei: Erholsame Übernachtungen in wunderschönen Hotels, SPA Gutscheine, Ferienhaus Aufenthalte, genussreiche Wein-Präsente, anregende Theater- und Kabarettabende, Kinokarten und vieles mehr warten auf neue Besitzer.


All das übrigens komplett für einen guten Zweck: Alle Einnahmen durch den Verkauf des Kalenders gehen ohne Abzüge an zwei soziale Projekte in Hamburg.

65 Hamburger Unternehmen und Spender unterstützen den Adventskalender mit insgesamt 125 Einzelgewinnen und einer Beteiligung an den Druckkosten.

Der Adventskalender kostet 5 Euro. 6000 Kalender sind gedruckt worden und werden nun im November durch die Mitglieder des Rotary Club Hamburg-Winterhude sowie des Rotaract Club Hamburg-Alstertal verkauft.

Die Projekte

Hamburg Leuchtfeuer www.hamburg-leuchtfeuer.de

Hamburg Leuchtfeuer trägt dazu bei, den Umgang mit Krankheit, Sterben und Tod menschlicher zu gestalten und dafür ein verändertes Bewusstsein in der Bevölkerung zu schaffen. Das Hamburg Leuchtfeuer Hospiz in Hamburg- St. Pauli bietet schwer kranken und sterbenden Menschen einen geschützten Ort mit individueller Pflege und persönlicher Begleitung. In Hamburg-Altona finden Sie das Lotsenhaus, ein Haus für Abschied, Bildung und Trauerbegleitung. Die psychosoziale Beratung richtet sich speziell an Menschen mit HIV und Aids. Darüber hinaus bietet das Wohn- und Betreuungsprojekts Festland jüngeren unheilbar chronisch kranke Menschen Halt.

Philip-Breuel-Stiftung www.philip-breuel-stiftung.de

Die Philip Breuel Stiftung fördert Grundschüler aus sozialen Brennpunkten in Hamburg. In den KinderKunstKlubs sollen die Kinder über die Beschäftigung mit Kunst motiviert und gestärkt werden, so dass neues Selbstbewusstsein entstehen kann und der Start in ein selbstbestimmtes Leben erleichtert wird. In den KoolenKids werden sozial benachteiligte, begabte Grundschüler auf das Gymnasium vorbereitet und ggf. auch im Gymnasium weiter begleitet. In enger Zusammenarbeit mit Grundschulen, unterstützt von vielen ehrenamtlichen Helfern, werden zur Zeit wöchentlich über 750 Kinder in über 60 KinderKunstKlubs und KooleKids gefördert.

Fakten im Überblick

Auflage 6000 Stück
125 Einzelgewinne hinter 24 Adventskalender-Türchen
65 Hamburger Unternehmen, die die Sach- und Geldspenden zur Verfügung stellen
Wert der Gewinne insgesamt ca. 7.500 Euro
Großformat-Adventskalender zum Aufklappen (47 x 33 cm, gefaltet auf 23,5 x 33 cm), ca. 100 g pro Kalender, passt in einen B4-Briefumschlag (Großbrief, Porto 1,55 Euro)
Verkauf ab Anfang November u.a. im Hamburg Leuchtfeuer Online-Shop (www.leuchtfeuershop.de) und – soweit dann noch verfügbar – ab Mitte November auch im Benefizladen von Hamburg Leuchtfeuer im Levantehaus
Verkaufspreis pro Kalender 5 Euro (inkl. 5 Prozent Umsatzsteuer)
Erlös geht ohne Abzug an die begünstigten Projekte (jeweils zur Hälfte): Hamburg Leuchtfeuer (www.hamburg-leuchtfeuer.de) und Philip Breuel Stiftung (http://www.philip-breuel-stiftung.de/)
Veranstalter: Förderverein des RC Hamburg-Winterhude e.V.
Planung und Durchführung: durch die Mitglieder des Rotary Club Hamburg-Winterhude, unterstützt durch die Mitglieder des Rotaract Club Hamburg-Alstertal

Die Kalender der letzten Jahre

Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter info@hamburger-kalender.de